Seit der Gründung im Jahre 1960 ist Toni Schläger Zugführer im Jägerzug Immertreu . Matthias Weidemann fungiert als Spieß. Bereits seit 1995 leitet Dietmar Speck den Zug als 1. Vorsitzender.

Immertreu stellte insgesamt 9 mal den Schützenkönig. Vor der Fusion waren Heinrich Broich 1962, Heinz Sommer1968, und Toni Schläger 1974 Elfgener Klompenkönig. Im Fusionsjahr des BSV 1978 war der damalige Oberst Josef Pesch der 1. Schützenkönig, gefolgt von Peter Kopp 1981, wiederum Heinrich Broich 1987, Franz Burbach 1991,Heinz Brandt 1996 und vorläufig zuletzt Dietmar Speck 2008.

Immertreu war in vielen Dingen Richtungsweisend für den BSV. Als erster Zug, aus den Elfgener Reihen, führte man Schützen uniformen ein, zuerst geliehene und dann im Jahre 1979 eigene. Der Schütze auf Klompen war geboren, Heute ein gewohnter Anblick am Kirmesmontag.

Viele Jahre trug der Zug die Fahne des damaligen Bürgervereins Elfgen-Reißdorf. Diese musste dann aber wegen eines Rückgangs an Mitgliedern abgegeben werden.

Dank einiger Neuaufnahmen war dies aber schnell überwunden. Im Jahre 1979 wurde beim feuchtfröhlichen Klompenball die Idee geboren, eine eigene Fahne anzuschaffen. Nach der Kirmes trat dann „Ernüchterung“ bezüglich der Finanzierung ein, obwohl die Damen des Zuges mit einer großzügigen Spende den Grundstock legten. Durch Spendenaufrufe an die Geschäftswelt wurde der Geldmangel behoben. Demzufolge konnte eine wertvolle, handgestickte Fahne angeschafft werden, welche noch heute mit Stolz getragen wird.

Immertreu hat 18 Mitglieder. Sieben, nämlich Heinz Brandt, Heinrich Broich, Franz Burbach Hubert Müller, Toni Schläger, Heinz Sommer und Matthias Weidemann sind Gründungsmitglieder.